Startseite
  Über...
  Archiv
  Konzertberichte
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    blubbblablubbs
    dierosa
   
    einfallsloser.engel

    - mehr Freunde


Links
   Voo Do(o) it yourself xDD


Webnews



http://myblog.de/uddelmuddel

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Die einzig normale Kategorie meines Blogs sagt alles:

Hier werd ich alle Konzerte die ich besucht habe kommentieren (auch wenn ich bei lokalen wahrscheinlich nicht wirklich aus nüchterner Sichtweise berichten kann was solls^^)

Dieses Jahr steht bis jetzt schon einiges fest und ein großes Highlight hab ich auch bereits hinter mir: BILLY TALENT am 20.2. in der Pfilipshalle Düsseldorf. Karnevalisten werden direkt fragen:" Watt? Zu Karneval aufs Konzert?" Ja liebe Düsseldorfer und ihr wärt wohl auch besser dort gewesen denn es war gewaltig!Nachdem ich mit 2 meina Kumpelzz (M to the i to the Schael und und dem Tier Ohne Männlichkeit (^^) ca. 5 einhalb Stunden vor Einlass zur Philipshalle gepilgert bin und wir dort mit nen paar anderen sehar netten (ich werde NICHT dafür bezahlt...leider) Leuten gelabert und gewartet hatten, den typischen Druckstrom der Massen bei Einlass (ich sag nur :" Wenn ich jetz die Füße hochzieh, bleib ich stehen" ) überlebt hatte und das übliche (tshirts, bändchen fün ersten Block) erledigt hatte, chillten wir uns alle zusammen in die vierte Reihe. Um 20.00 rum begann das Spektakel: Die erste Vorband, ein Newcomer namens Enter Shikari, die Technocore mit Metalklängen verbanden, erwiesen sich als absolut gestörte Stimmungsmacher^^ jedenfalls bei uns vorne... Danach das erste wirkliche Highlight des Abends: ALEXISONFIRE, die Vorzeigeband wenn es um Metal und melodiösem emocore geht, spielten und brachten die Halle zum Schiwtzen und Toben, vor allem als Billy Talent Gitarrist Ian den Jungs zur Unterstützung herbeieilte. Wie auch immer: nach Alexisonfire wird ein weißer Vorhang aufgezogen und alle fragen sich :" Watt? is das jetz White Flag oder wie?" aber sobald es losgeht entpuppt sich der Vorhang als grandioses Schattenspiel. Eröffnet wurde mit "This Is How It Goes" bei dem sich Sänger Ben bereits das T-Shirt auszog. Danach folgte:eine erstklassige Bühnenshow, Riesenstimmung und Gänsehautstimmung als bei Nothing to Lose die handys und Feuerzeuge aufleuchteten. Zum Schluss machte Red Flag den Höhepunkt eines wahrlich großen Konzertes. Wer neidisch ist, hat allen Grund dazu , aber keine Sorge: ES WIRD EINE DVD GEBEN!!! Und wir sind alle drauf muhaha. Das wärs dann von Billy Talent und man freut sich auf den 27.3. wenn Fall Out Boy bereitstehen.

http://www.myvideo.de/watch/891972

 

GREVENBROICH 23.3.07 ROCK FÜR LEBEN-LEBEN FÜR ROCK

Tjaja da sacht man doch immer die Zeckn wärn asi und dann sowas:Ein Konzert für leukämiekranke Menschen,alles Geld geht da hin und die Bands spieln sogar umsonst.Und da ich ein sozialer Mensch (ahahahaha) bin hab ich mir auch eine Karte gekauft. Wir sin dann also der Micha un ich mit der Steffü der Ruomina und der Norah und dem Domo und dem Typen den ich nicht kenne...in den Globus gegangen um uns bissl auszustatten für die dicke Pachty. 4 me 1 sixpack V+ energy,sex on the bitch und ein ganz großer kleiner Feigling. Und die Mädchen mussten unbedingt Globus's Biervorräte aufkaufen die wer natürlich wieder an sein Rad hängen sollte?" Nimmste mir das mal ab das is doch so schwer nimm mir das mal ab-.-"

Am GOT ENDLICH angekommen habn wir uns erstmal aufgeteilt,Saufen aufgeteilt und allen Leuten hi gesagt.Grüße an boetti (high boetti was geht xD).Naja ich hab mir dann auch ein schönes T-Shirt von One Fine Day, der besten Band des Abends, jeholt.Nachher war ich mit de juten Rosa noch Kumpel Korn kaufen und dann ham wa uns auf Stein gechillt und gesoffen. Ab jetzt nur noch so vage Erinnerungen^^

Irgendwann habn One Fine Day gespielt und wir sin alle voll abgegangen.Ich hab ne Faust in den Magen gekriegt glaub ich,denn ich hab grade Magenschmerzen. Und ich hab am Ende mit Micha zusammen die Playlist von denen abgestaubt die ein künstlerisches Meisterwerk war^^. Danach war ich meistens draussen glaub ich...Und der Tom kam auch noch vorbei,vielleicht war ders auch der mir eine gegeben hat wenn ja: Tom du bistn Spasti das kriegste zurück!!!
Noch wat jeredet mit 2 schönen Frauen und dann binsch so um 12 rum gegangen,und zwar verdammt hacke! Also war halt ma wieder n chilliges Konzi und Dienstag is FOB dran.

 

27.3.2007 FALL OUT BOY,Köln,E-Werk

Heyho Leute ich konnte gestern leider nichts drüb er schreiben dafür war ich zu müde aber jetz gibbet den Bericht zu einem weiteren Konzerthighlight dieses Jahres, nämlisch FOB zu Gast in Deutschläänd. Also ich war in köln mit Michael und Tomtom und um 17.02 war da noch nich so die Stimmung muss ich zugeben. Naja haben dann ewig gewartet und uns gelangweilt bis dann um 19 uhr Einlass war. Erste Enttäuschung:KEIN TOUR TSHIRT ?!!!? naja habn wir uns eben normale gekauft. Und danach hieß es direkt mal rein ins Vergnügen, 6te Reihe für uns (so ca.^^).Um 20 Uhr rum fingen dann Pinboys an dem Publikum einzuheizen...und das verdammt effektiv! Der Pogo tobte, die vorderen Reihen quetschten und so langsam kam alles in Fahrt. Als dann auch noch der Gitarrist von One Fine Day (jaha das sin die vom Freitag im GOT) auftrat war schonmal ein Höhepunkt des Abends erreicht. nach ca. 45 Minuten Spielzeit der Pinboys gabs ne Pause von ner ganzen Weile bis Fall Out Boy mit dem ersten Lied von "From under The Cork Tree" eröffnete. Allgemeines Gekreische als Pete Wentz die Bühne betrat,aber dat war ja klar^^ danach ca. 45 Minuten durchgespielt, ausgewogene Mischung aus alten und neuen Alben und das Publikum vorne machte ordentlich mit (die hinten und in der 2.etage nich so...) und dann kam was seltsames:Ein fettbäuchiger Freak mit Bier in der Hand. Was will die Wurst da oben, hab ich und 1000 andere sich bestimmt auch gefragt. naja der kerl war ne wandelnde Freakshow der sich mal eben 2 ausm Publikum fürs "in die Eier treten" rausfischte,ehe er vonnem Schrank eines typs den Gnadentritt bekam... Danach machten Fall Out Boy nochmal ca. ne halbe Stunde Stimmung mit This Ain't a Scene, It's An Arm Race und Dance Dance, bei einem Lied wurde ein Riesenmoshkreis gebaut in der sich am Anfang 2 ordentlich aufs Maul gegeben ham (wers braucht) ehe wieder der andere pöbel eingriff.

Nach dem Konzi noch ein gefälschtes Tour Tshirt gekauft (x und meine beiden Pekleiter +44 Tourshirts...kein Kommentar^^

In 6 tagen gehts weiter mit mcr!!!

 

MY CHEMICAL ROMANCE 3.4.

Seid gegrüßt Freunde des Emo!

Am Dienstag wars soweit: Das dritte richtig große Konzert in diesem Jahr fand im Palladium statt. Unterwegs waren wir mit Michael,mir,Hamsterlein,Pinguinlein und Kristina, später sind dann auch noch die Benz, die Steffi, die Britta und der Anhang zu uns gestoßen, sowie auch der m0xi. Naja erste beschissene Entdeckung:Die Schlange war viel zu lang -.- wir kamen in Regen und außerdem war,als wir endlich drinnen waren, die erste Vorband Lost alone schon halb vorbei .-. Naja die waren jetzt auch nicht sooo die Stimmungsmacher, ne solide Emoband eben aber nichts im Vergleich zur Band, die danach angekündigt war. Das waren nämlich Funeral for a friend, eine der besten Screamoband überhaupt, die nach 1jähriger Pause endlich wieder spielten. Und dieses Jahr hat ihnen nichts von ihrem Können genommen kann man sagen. Die Stimmung wurde langsam besser, die Pogos aber auch brutaler xD. naja ca. um halb 10 (!) betraten dann My Chemical Romance die Bühne, jedoch ohne Gitarrist Frank, der aufgrund vonner Lebensmittelvergiftung oder so ersetzt werden musste. Trotztdem haben die Jungs ne tolle Show abgeliefert, eine lange Playlist mit Songs vom alten und neuen Album und klasse Mitarbeit vom Publikum machten das ganze rundum geil. es gab sogar 3 verschiedene Kreise:Tanz- Pogo- und Moshkreise garantierten jedem seinen Spaß. Auch wenn wir alle hinterm Wellenbrecher waren, hatten wir nen Riesenspaß!! Und Zugabe gabs auch noch, hach et war so toll^^

Bis denne

 

26.5. Coca Cola Soundwave Tour Live Music Hall Kölln

Freier Eintritt bei nem Maximo Parkkonzert? Da musste ich hin. Also schnell mit Timon abgesprochen und in Begleitung einer netten Dame nach Köln gefahrn. Dann hießet erstmal 5 Stunden rumsitzen, weil wir mal wieder verdammt früh da waren. Aber man hats gut überlebt,es war warm trocken und wir hatten kühles Bier^^. Als Einlass war gabs erstmal großes Gedränge, denn bei kostenlosem Eintritt warne natürlich 10000 Leute da in die 1500 Mann kleine Live Music Hall wollten. Naja wir habens jedenfalls geschafft und direkt erstmal Merchandise von Coca Cola bekommen. Wem's gefällt^^. Die Live Music hall war auch total aufgepimpt, mit Cokebar und Lightshow. Das Konzert begann mit der Viva- Moderatorin Anastasia...die auch den IQ einer ViVA Moderatorin hatte(also gegen 0) die uns einen "coolen" Abend mit "coolen" Bands versprach (wir fühlten uns wie 13 xD). Die ersten Bands waren leider gar nicht so cool, eine hatte was von Tokio Hotel... und stetig quasselte die Moderatorin, hatte allgemein mehr was von ner MTV Show. Aber nagut kommn wir zum wichtigen Teil.Maximo park. Also ich kann nur jedem der die Musik mag raten auch aufs Konzert zu gehen, denn der Sänger hat richtig Ausstrahlung und Bühnenshow gezeigt, man hatte angst um die Einrichtung. Aber war richtig geil, vor allem wars eher ein tanzen als ein "Aufs Maul" schöne Abwechslung, immer wieder gerne für umsonst ;P.

Bye 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung